Seiteninhalt

Polizeiliches Führungszeugnis

Eine Meldebescheinigung ist ein Nachweis einer An-, Ab- oder Ummeldung. Die Meldebescheinigung wird z.B. zur Vorlage bei der Agentur für Arbeit benötigt.

Bei der Aufenthaltsbescheinigung wird außer der aktuellen Anschrift, auch der Familienstand und die Staatsangehörigkeit bestätigt. Die Aufenthaltsbescheinigung  wird bei einer Eheschließung oder zur Beantragung/Verlängerung von Pässen ausländischer Mitbürger benötigt.

Beide Bescheinigungen werden sofort ausgestellt und können deshalb gleich mitgenommen werden.

Kosten: 7,50 €

Bitte mitbringen: einen Personalausweis oder Reisepass

 

Bevollmächtigung

Wenn Sie nicht persönlich bei uns vorbei kommen können, besteht die Möglichkeit eine bevollmächtigte Person für Sie zu schicken. Eine formlose Bevollmächtigung mit Ihrer Ausweiskopie genügt.

Wenn Sie keine Möglichkeit haben persönlich bei uns vorbei zukommen oder eine bevollmächtigte Person für Sie zu schicken, können Sie einen schriftlichen Antrag per Post oder Mail stellen. Der schriftliche Antrag sollte eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses und die Gebühr von 7,50 € in bar, als Verrechnungsscheck oder eine Einzugsermächtigung enthalten.

Schriftliche Anträge bitte an die angegebene Anschrift oder per Mail an das Bürgeramt.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Unser Service vor Ort

Unser Service vor Ort

Diese Angelegenheiten können Sie auch in folgenden Ortschaftsverwaltungen erledigen:
Ortschaftsverwaltung Gebersheim, Ortschaftsverwaltung Höfingen, Ortschaftsverwaltung Warmbronn

Seit dem 18.02.2019 hat das Führungszeugnis ein neues Aussehen. Es wurde hinsichtlich des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert.

Außerdem ist das Führungszeugnis nun mehrsprachig, so dass keine Übersetzung mehr erforderlich ist. Die Bezeichnungen sind in deutscher, englischer und französischer Sprache aufgeführt.

Es steht Ihnen ein Flyer und ein Plakat mit allen Neuerungen zum Download bereit:


Weitere Informationen finden Sie unter www.bundesjustizamt.de.

Führungszeugnis für eigene Zwecke

Ein Führungszeugnis muss persönlich - also nicht durch jemand anderen - und mit Vorlegen eines Personalausweises oder Reisepasses beantragt werden. Danach dauert es ca. 8 bis 10 Tage bis Ihnen das Führungszeugnis per Post zugestellt wird.

Führungszeugnis direkt an Behörde

Wenn Sie das Führungszeugnis für eine Behörde benötigen, wird es direkt per Post zur betreffenden Behörde versendet. Deshalb ist es wichtig, dass Sie bei der Beantragung die vollständige Adresse und evtl. Ansprechpartner angeben.

Führungszeugnis online beantragen

Mit dem neuen Personalausweis können Sie ein Führungszeugnis auch online beantragen und bezahlen: www.fuehrungszeugnis.bund.de

Dafür brauchen Sie:
  • einen neuen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion bzw. für ausländische Mitbürger ohne deutschen Personalausweis ein elektronischer Aufenthaltstitel mit entsprechender Funktion
  • ein passendes Kartenlesegerät
  • online bezahlen können Sie mit einer gängigen Kreditkarte oder durch Überweisung per "giropay"

Gebühren

Die Gebühr ist jeweils bei der Beantragung zu entrichten. Informationen erhalten Sie im Service Portal des Landes Baden-Württemberg.

Hinweise zur Bezahlung


Hinweise zur Bezahlung

Bei der Stadt Leonberg anfallende Gebühren müssen gleich bei der Antragstellung bezahlt werden.

Im Bürgeramt Leonberg sowie in den Ortschaftsverwaltungen Gebersheim, Höfingen und Warmbronn haben Sie die Möglichkeit, die Gebühren in bar oder mit EC-Karte zu bezahlen.

Weitere Informationen


Das Service-Portal des Landes Baden-Württemberg hält unter http://www.service-bw.de weitere Informationen zu diesem Stichwort für Sie bereit.