Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Historische Leonberger Altstadt © Vilja Staudt
Seiteninhalt
11.01.2024

Sternsinger besuchen das Leonberger Rathaus

13 Sternsängerinnen und Sternsänger kamen am Mittwoch, 3. Januar, 11 Uhr, ins Rathaus am Belforter Platz. Sie segneten die Stadtverwaltung mit ihrem Gesang. Baubürgermeister Klaus Brenner hinterließ eine Spende. 

Sternsinger segnen die Stadtverwaltung.

Sternsinger segnen die Stadtverwaltung.  | © Sebastian Küster

 

Segen für die Stadtverwaltung Leonberg

Das Dreikönigssingen 2024 steht unter dem Motto "Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit". Gemeint ist, so erklärt es das Kindermissionswerk, die Bewahrung der Schöpfung und der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur. Brandrodung, Abholzung und die rücksichtslose Ausbeutung von Ressourcen zerstörten die Lebensgrundlage der einheimischen Bevölkerung der südamerikanischen Länder Amazoniens. Dort und in vielen anderen Regionen der Welt setzen sich Partnerorganisationen der Sternsinger dafür ein, dass das Recht der Kinder auf eine geschützte Umwelt umgesetzt wird.

Die Aktion Dreikönigssingen 2024 bringt den Sternsingern nahe, vor welchen Herausforderungen Kinder und Jugendliche in Amazonien stehen. Sie zeigt ihnen, wie die Projektpartner der Sternsinger die jungen Menschen dabei unterstützen, ihre Umwelt und ihre Kultur zu schützen. Zugleich macht die Aktion deutlich, dass Mensch und Natur am Amazonas, aber auch hier in Deutschland eine Einheit bilden. Sie ermutigt die Sternsinger, sich gemeinsam mit Gleichaltrigen aller Kontinente für ihr Recht auf eine gesunde Umwelt einzusetzen.

Nachdem die 13 Kinder ihre Gedichte und Lieder vorgetragen haben, bedankte sich Baubürgermeister Klaus Brenner für den Einsatz und hinterließ eine Spende. Die Sternsinger waren noch einige Tage in den Straßen der Engelbergstadt unterwegs, verteilten Gottes Segen und brachten ihren berühmten Segensspruch an Haustüren an.


 

 

Favoriten