Seiteninhalt
05.09.2021

Rückschnitt der Hecken kann Leben retten 

Feuerwehr und Gemeindevollzugsdienst appellieren an die Eigentümer, die Lichtraumprofile an Grundstücksgrenzen einzuhalten, damit Wege passierbar bleiben. 

Symbolbild Grünschnitt Grünschnittabfälle

© pixabay

 

Feuerwehr ausgebremst

Anfang Juli brannte ein Gartenhaus im Ehrenberg lichterloh. Die Feuerwehr war gerade noch rechtzeitig vor Ort, um schlimmeres zu verhindern. Doch es war knapp. Warum? Kein Stau, kein Gaffer und auch kein rücksichtsloser Motorradfahrer kam den Helferinnen und Helfern in die Quere.

Stattdessen machten ihnen wuchernde Hecken an Grundstücksgrenzen zu schaffen.

Häufiges Problem

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst wissen: Das war kein Einzelfall. Gerade bei engen Wald- und Feldwegen kommt es häufiger vor, dass Einsatzfahrzeuge Probleme bekommen. Daher ist es wichtig, dass die vorgeschriebenen sogenannten Lichtraumprofile (Mindestbreite: 3 Meter; Mindesthöhe: 4,5 Meter) durch Rückschnitt eingehalten werden.

Nur so kann eine erhebliche Verzögerung der Löschmaßnahmen durch zugewucherte Feldwege verhindert werden.

Kontrollen notwendig

Damit die Feuerwehr im Ernstfall nicht zu spät kommt, wird der Rückschnitt in den kommenden Wochen verstärkt kontrolliert und sämtliche Eigentümer angeschrieben. Das Lichtraumprofil muss jederzeit eingehalten werden.

Darüber hinausgehende, umfangreiche Arbeiten sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz nur zwischen Anfang Oktober und Ende Februar zulässig.

Die Stadtverwaltung bittet alle Leonbergerinnen und Leonberger darum, ihre Hecken auch weiterhin sorgfältig zu schneiden.


 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS