Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Historische Leonberger Altstadt © Vilja Staudt
Seiteninhalt
15.01.2024

Das Programm zum 331. Leonberger Pferdemarkt

Zeitgleich mit der Fasnets-Hochzeit seigt in diesem Jahr auch der 331. Leonberger Pferdemarkt. Die Programmübersicht macht deutlich, was zwischen Freitag, 9. Februar und Dienstag, 13. Februar, geboten ist. Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen, zum Programm und alles Weitere zum Pferdemarkt finden Interessierte auf der Pferdemarkt-Website

Die Narren erobern das Rathaus.

Die Narren erobern das Rathaus.

 


Freitag, 9. Februar

Seminar für Therapeutisches Reiten
9.30 bis 14 Uhr, Reiterzentrum Tilgshäusle

"Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd für Menschen mit Handicap und die Chance der Integration in den Sport": Dieses Seminar richtet sich an Trainerinnen und Trainer, die Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigungen den Umgang mit dem Pferd oder den Pferdesport ermöglichen wollen. Außerdem soll es Eltern und Interessierte darüber informieren, welche Chancen der Pferdesport Menschen mit Handicap in Bezug auf Inklusion und Integration bietet. 

Eröffnung des Pferdemarkts
16 Uhr, Marktplatz

Der 331. Leonberger Pferdemarkt wird historisch und musikalisch eröffnet. Oberbürgermeister Martin Georg Cohn eröffnet, unterstützt vom Pferdemarkt-Tambour Peter Höfer, feierlich den Pferdemarkt auf der Marktplatzbühne in der Altstadt. Anschließend darf sich das Publikum auf 90 Minuten Livemusik von "The Blue Band" freuen. 

Vergnügungspark
14 bis 20 Uhr, Festplatz Steinstraße 

Jugenddisco
Ab 17 Uhr, Georgii-Halle

Jugendliche zwischen 10 und 13 Jahren erwarten von 17 bis 22 Uhr zwei Dancefloors, einen Auftritt der Siesta Dancers und mehr. Um 22 Uhr startet das Ü14 Event. Auch ein DJ wird den Abend zu einem besonderen Erlebnis machen. Der Eintritt ist frei. Alle Jugendlichen müssen einen gültigen Ausweis mitbringen. 

"Berühmt, berüchtigt, beliebt – der Leonberger Hund und Co."
19 Uhr, Stadtmuseum, Ausstellungseröffnung

Der Leonberger Hund blickt auf eine fast 200-jährige Geschichte zurück. Noch heute befindet er sich auf der Liste der beliebtesten Hunde in Deutschland. In der Ausstellung des Stadtmuseums, in Kooperation mit dem Deutschen Club der Leonberger Hunde, ist der Leonberger nicht allein. Er wird durch eine Auswahl an Berühmtheiten auf vier Pfoten begleitet. Die Ausstellung ist bis zum 28. April geöffnet. 

Pferdemarkt Warm-up des SV Leonberg/Eltingen Abt. Handball
21 Uhr, Steinturnhalle, Einlass ab 20 Uhr

Das Aufwärmprogramm zum Pferdemarkt bietet eine Disco der Handballabteilung des SV Leonberg/Eltingen mit Rock- und Popmusik für jedes Alter an.
Kartenvorverkauf: 20. Januar, 2. Februar und 3. Februar, jeweils während der Spieltage im Sportzentrum. Die VVK-Karten haben an der Abendkasse eine Gültigkeit für den bevorzugten Einlass bis 22 Uhr. Kosten: 8 Euro inklusive einem Freigetränk. 

Samstag, 10. Februar

Modelleisenbahnausstellung des MEC Leonberg e.V.
11 bis 18 Uhr, Johannes-Kepler-Gymnasium

Der MEC Leonberg präsentiert seine H0-Modulanlage. Wieder dabei sind Eisenbahnmodelle gebaut aus Lego. Für junge Lokomotivführerinnen und -führer werden Bahnen von LGB und Lego mit Lokomotiven und Wagen zum Anfassen aufgebaut sein, an denen die Kinder selbst bestimmen, wie viele Runden sie fahren. Es gibt Verkaufs- und Bastelstände. Erwachsene: 5 Euro, Kinder bis 16 Jahre: 2 Euro, Familien: 8 Euro. 

Schaureiten beim Reit- und Fahrverein Leonberg
14 Uhr, Reiterzentrum Tilgshäusle

Mitglieder des Vereins zeigen ein zweistündiges Showprogramm unter dem Motto „Schlagerparty“. Mit der Akrobatik der Voltigierer auf dem Pferderücken, präziser und anmutender Dressur und dem Springen sind alle drei Disziplinen, die zu Pferd gemacht werden können, vertreten. Höhepunkt ist das Ponyreiten.

Vergnügungspark
14 bis 20 Uhr, Festplatz Steinstraße 

Stadtführung: "Hundehauptstadt, Pferdefest, Jagdwahn"
16 Uhr, Marktbrunnen

Die tierische Seite der Leonberger Geschichte ist äußerst vielfältig. Das Spektrum reicht von Nutztieren bis zu Tierdarstellungen in der Stadtkirche. Stadtpfarrer Adam Gottlieb Weigen schrieb bereits 1711: "Unsern Mitgeschöpffen Gewalt anthun, und ihnen das Leben nehmen ohne Ursach, ist Tyranney."
Zum kulinarischen Abschluss kommt die Führung am Hirschbrunnenplatz vorbei. Hier serviert die Gaststätte „Unteres Tor“ eine Burger-Spezialität und einen Glühwein, während Gerd Jenner weitere Einblicke und tierische Geschichte(n) preisgibt. Dauer des Spaziergangs: etwa 60 bis 70 Minuten.
Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich, maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen. Tickets zum Preis von 22 Euro gibt es ab Dienstag, 17. Januar im i-Punkt. Im Preis inbegriffen ist ein Pferdemarkt-Pin sowie ein Glühwein und ein Mini-Burger. 

Judo-Safari für 6- bis 14-Jährige
15 Uhr, Sportzentrum

Die Reihe "Sport beim Leonberger Pferdemarkt" stellt in diesem Jahr die am weitesten verbreitete Kampfsportart der Welt vor – Judo. Judo ist eine japanische Kampfkunst und wird in über 150 Ländern weltweit praktiziert. Die Judoabteilung des SV Leonberg/ Eltingen lädt zur "Judo-Safari" ein. Sie bietet allen die Chance, ein Judosportabzeichen zu absolvieren. Alle Teilnehmenden werden gebeten, Sportkleidung und ausreichend Wasser mitzubringen. Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden.  

Schlager Dance Night
21 Uhr, Steinturnhalle, Einlass ab 20 Uhr

Die Party mit dem Musikmix aus Schlager- und Après-Ski-Hits mit DJ Klaus. Selbstverständlich wird die Handball-Catering-Crew in ihrer routinierten Art die Gäste mit dem Modell „Kleine Kneipe“ (Bier, Wein, Softdrinks, Snacks an Bartheken und Stehtischen) verwöhnen.
Kartenvorverkauf: 20. Januar, 2. Februar und 3. Februar, jeweils während der Spieltage im Sportzentrum. Die VVK-Karten haben an der Abendkasse eine Gültigkeit für den bevorzugten Einlass bis 22 Uhr. Kosten: 8 Euro inklusive eines Freigetränks. 

BOA x Pferdemarkt
21 Uhr, Georgii-Halle

Zwei Legenden treffen aufeinander: Stuttgarts älteste Diskothek – die Boa – und der Leonberger Pferdemarkt. DJ TopDan heizt bis in die frühen Morgenstunden mit dem Besten aus Mixed Music aus allen Jahrzehnten ein. Alle Tänzerinnen und Tänzer sind auch in Faschingskostümen willkommen. Karten sind ausschließlich online erhältlich auf www.eventbrite.de

Sonntag, 11. Februar

Modelleisenbahnausstellung des MEC Leonberg e.V.
11 bis 17 Uhr, Johannes-Kepler-Gymnasium

Erwachsene: 5 Euro, Kinder bis 16 Jahre: 2 Euro, Familien: 8 Euro. 

Vergnügungspark
11 bis 20 Uhr, Festplatz Steinstraße sowie auf dem Belforter Platz 

Rathaussturm und Guggenmusiktreffen
11.11 bis 17 Uhr, Marktplatz

Der historische Marktplatz bildet den Rahmen für das närrische Treiben, das pünktlich um 11.11 Uhr mit dem Rathaussturm beginnt. Gemeinsam mit Hästrägern und befreundeten Hexengruppen werden die Karnevalisten erneut den Versuch unternehmen, Oberbürgermeister Martin Georg Cohn seines Amtes zu entheben. Es stehen das Verlesen der Anklageschrift und das Verhängen drakonischer Strafen für das Stadtoberhaupt auf dem Programm. Anschließend folgt der Startschuss für das Festival der schrägen Töne: das Guggenmusiktreffen. Der 1. Karnevalverein Leonberg der Gesellschaft Engelberg hat wieder befreundete Guggenkapellen nach Leonberg eingeladen. Speis und Trank gibt es auf dem Marktplatz. 

Pferdeschau und Gespannwettbewerb der Kleinpferde
11.15 bis 16 Uhr, Reiterstadion

Moderator Gerhard Ziegler, Ehrenpräsident des Baden-Württembergischen Pferdesportverbands und Ehrenpräsident des Reit- und Fahrverein Leonberg e.V., führt durchs Programm. Am Vormittag steht die Pferdeschau mit Prämierung der Kleinpferde an. Das Islandpferdegestüt-Showteam des Lixhof e.V. sorgt um 13 Uhr mit einer Überraschungsshow für spannende Unterhaltung. Im Anschluss präsentiert der Verein „Deutscher Club für Leonberger Hunde“ eine Schaunummer mit den felligen Vierbeinern. Der Gespannwettbewerb der Kleinpferde schließt das Programm am Sonntag ab. Für alle kleinen Abenteurer und Pferdefreunde bietet der Ponyhof Müller aus Denkendorf Ponyreiten an. Die Kinder haben die Gelegenheit, auf den Ponys in die Welt des Reitens einzutauchen. 

Verkaufsoffener Sonntag
13 bis 18 Uhr, Altstadt, Eltingen, Leo-Center

Verkaufsoffener Sonntag mit kostenlosem Bus-Pendelverkehr in der Kernstadt, in Eltingen sowie im Leo-Center. Auch Gastronomiebetriebe haben unterschiedliche Aktionen und Angebote geplant. Von 12 bis 18.30 Uhr fährt ein Buspendelverkehr durch die Stadt.

Montag, 12. Februar

"Entwicklung eines Vielseitigkeitsreiters und eines Vielseitigkeitspferds"
Seminar für Reitlehrerinnen und Reitlehrer
9.30 bis 12.30 Uhr, Reiterzentrum Tilgshäusle 

Peter Thomsen ist Cheftrainer der deutschen Vielseitigkeitsreiter. Er trainiert den Olympia- und Perspektivkader der Bundesrepublik Deutschland und ist gesamtverantwortlich für die Disziplin Vielseitigkeit. Seit vielen Jahren gehört er zu den bekanntesten Persönlichkeiten des deutschen Vielseitigkeitssports. 

Vergnügungspark
13 bis 20 Uhr, Festplatz Steinstraße 

Hippologische Fachtagung
14 bis 16 Uhr, Stadthalle

Vortrag 1: Peter Thomsen: "Entwickeln eines Vielseitigkeitsreiters und eines Vielseitigkeitspferds"
Vortrag 2: Soenke Lauterbach: "Social License to operate – die gesellschaftliche Akzeptanz des Pferdesports". Es wird vermittelt, wie Pferdesport transparent, kompetent und mit Blick auf das Wohl des Tieres betrieben werden kann. 

Dienstag, 13. Februar

Pferdehandel auf dem historischen Marktplatz
ab 8 Uhr, Marktplatz

Auch in diesem Jahr werden wieder Ponys und Großpferde, Warm- und Kaltblüter zum Verkauf stehen. Der Verkauf der Pferde auf dem Leonberger Markt erfolgt direkt und traditionell per Handschlag. Auch die Vorführungen der Pferde in der Schloss- und in der Klosterstraße werden von den Zuschauern gerne beobachtet. Für die Teilnehmenden bietet die Prämierung der Verkaufspferde noch einen zusätzlichen Anreiz. Das Füttern und Streicheln der Pferde ist verboten. Außerdem darf der Sicherheitsbereich hinter den Pferden, der deutlich sichtbar gekennzeichnet ist, nicht betreten werden. 

Krämermarkt
9 bis 18 Uhr, Steinstraße 

Hocketse in der Feuerwache
10 bis 23 Uhr, Feuerwache 

Pferdemarktbistro
11 bis 17 Uhr, Haus der Begegnung 

Prämierung und Gespannwettbewerb der Großpferde
11 Uhr, Reiterstadion

Gerhard Ziegler, Ehrenpräsident des Baden-Württembergischen Pferdesportverbands und Ehrenpräsident des Reit- und Fahrverein Leonberg e.V., moderiert die Prämierung und den Gespannwettbewerb im Reiterstadion. Bedingung für die Kürung der Siegerstuten ist, dass mindestens zehn Stuten dieser Rassen vorgeführt werden. Alle Siegerstuten laufen auch im Festumzug mit und präsentieren sich den Zuschauenden. Bei der Prämierung im Stadion werden neben den Zuchtstuten auch Pferdefamilien, Sammlungen und Reitpferde vorgestellt sowie prämiert. Beim Gespannwettbewerb werden Ein-, Zwei-, Vier-, Sechs- und sogar Achtspänner gezeigt. 

Festumzug
14 Uhr, Innenstadt

Als ein Höhepunkt des Leonberger Pferdemarkts startet um 14 Uhr der große Festumzug. Er ist eine gelungene Mischung aus landwirtschaftlichen Brauchtumsbeiträgen, prachtvollen Pferdegespannen, Vereinsbeiträgen mit einfallsreichen Festwagen und phantasievollen Fußgruppen, sowie Faschingsgruppen aus der Region. Der Festzug startet in der Römerstraße an der Feuerwache und zieht von dort in die Altstadt, die er über die Graben- und Seestraße wieder verlässt. Oberbürgermeister Martin Georg Cohn ist mit seinen Ehrengästen in einer Kutsche beim Festumzug unterwegs. 

Parties in den Kellern
9. bis 13. Februar, Altstadt

Die Feiern in den Kellern der Leonberger Altstadt gehören zum Pferdemarkt wie die Rösser. Hier entsteht eine besondere Kneipen- und Besenwirtschaftskultur auf Zeit. Der Gang in die Keller bietet Spaß und Vergnügen, aber auch willkommene Gelegenheit, Bekannte zu treffen. Die Öffnungszeiten der Keller sind auf der Website www.leonberger-pferdemarkt.de einsehbar. Außerhalb der Altstadt wird Weinhof Illig's "Lustige Kelter" in der Hindenburgstraße 86/1 zur Pferdemarktfesthalle.


 

 

Favoriten