Seiteninhalt
30.08.2021

OB Cohn und Netze BW: 10.000 Euro Spenden an Vereine

10.162,80 Euro durfte Leonbergs Oberbürgermeister Martin Georg Cohn gemeinsam mit Dr. Christoph Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Netze BW, am heutigen Montag, 30. August, um 11.30 Uhr vor dem alten Rathaus auf dem Marktplatz an drei glückliche Vereine übergeben – darunter das Hospiz Leonberg, der ambulante Hospizdienst für Kinder, Jugendliche, Tages- und Pflegemutter sowie der Kinderschutzbund. 

Große Freude bei der Übergabe der Spenden durch OB Martin Georg Cohn (re.) und Dr. Christoph Müller (Netze BW) an die Vertreter der bedachten Leonberger Vereine

Große Freude bei der Übergabe der Spenden durch OB Martin Georg Cohn (re.) und Dr. Christoph Müller (Netze BW) an die Vertreter der bedachten Leonberger Vereine  | © Stadt Leonberg / Küster

 

Eingesparte Portokosten

Die Spenden wurden durch eingesparte Portokosten von der Netze BW generiert.

Den Stand des Stromzählers online durchgeben - das hat viele Vorteile: Zählerkarten müssen nicht mehr mit dem Auto von A nach B gebracht werden, lästige Nachfragen wegen unleserlicher Schrift gehören der Vergangenheit an und der Kunde hat es bequemer.

Doch was geschieht eigentlich mit dem Geld, das sich Netze BW spart, wenn die Kunden auf den Briefkasten verzichten?

In Leonberg kommt das eingesparte Geld nicht dem Unternehmen, sondern Vereinen zugute. Dieses Jahr erhalten der ambulante Hospizdienst für Kinder und Jugendliche vom Hospiz Leonberg, der Verein Tages- und Pflegemutter und der Kinderschutzbund 10.162,80 Euro für ihren unbändigen Einsatz an der Gesellschaft.

"Ohne Unterstützung könnten Vereine Ausgaben nicht finanzieren"

"Wie jeder andere gemeinnützige Verein lebt das Hospiz Leonberg vom ehrenamtlichen Engagement und den vielen treuen, ideenreichen und tatkräftigen Spendern, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre. Wir freuen uns über die Unterstützung und sagen herzlich danke für die Aktion", so Dieter Burr, Vorsitzender des Hospiz Leonberg.

Das können Petra Haug, Vorsitzende vom Kinderschutzbund und Olaf Müsel, Geschäftsführer des Vereins Tages- und Pflegemutter Leonberg, nur bestätigen.

Müsel: "Ohne die finanzielle Unterstützung von Unternehmen könnten Vereine immer wiederkehrende Ausgaben und wichtige Neuinvestitionen aufgrund des eigenen meist kleinen Vereinsbudgets schlichtweg nicht finanzieren. Somit ist die Spendenaktion im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert, auch für unsere Vereinsarbeit. Wir freuen uns sehr darüber und sagen recht herzlich danke."

Auch Leonbergs Oberbürgermeister Martin Georg Cohn freut sich: "Die Vereinsarbeit ist für uns enorm wichtig und hat eine nicht zu unterschätzende soziale Komponente. Sie trägt enorm zum Gemeinwohl bei. Durch das Coronavirus sind aber vielen Vereinen fest eingeplante Einnahmen weggebrochen. Da kommt die Aktion der Netze BW genau richtig."


Online-Quote deutlich gesteigert

Die Netze BW hatte die Aktion bereits ins Leben gerufen, als noch niemand etwas vom Ausbruch einer Pandemie ahnen konnte.

"Seit 2018 machen wir unseren Netzkundinnen und Netzkunden nun schon unser Spendenversprechen und haben damit einen zusätzlichen Anreiz geschaffen, um anstelle der Postkarte moderne Kommunikationsmittel zu nutzen", berichtet Müller. "Seither hat sich die Online-Quote bei unserer Zählerstandserfassung deutlich gesteigert."


 

 

Kontakt

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefonnummer 07152 990-1011

Telefonnummer 07152 990-1020



Raum Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14




 

Straßenbaustellen

www.lrabb.de/Strassenbau

www.baustellen-bw.de

Aktuelle Verkehrslage Straßenverkehrszentrale - auch als App verfügbar -
www.svz-bw.de

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS