Seiteninhalt
23.02.2021

Weitere Unterstützung rund um den Impftermin 

Der Kreisseniorenrat bietet eine weitere Unterstützung zum Einholen von Impfterminen an. Das Angebot ist zunächst an solche Bürgerinnen und Bürger gerichtet, die 80 Jahre oder älter sind und sich selbst keine Impftermine besorgen können. 

Fü alle, die Unterstützung brauchen

Der Kreisseniorenrat bietet eine weitere Unterstützung zum Einholen von Impfterminen an. Das Angebot ist zunächst an solche Bürgerinnen und Bürger gerichtet, die 80 Jahre oder älter sind und sich selbst keine Impftermine besorgen können.

Impfwillige Personen des Landkreises Böblingen, die 80 Jahre oder älter sind, können eine naheliegende iav-Stelle oder einen Pflegestützpunkt (PSP) anrufen, geben ihren Namen und ihre Adresse an, werden über den weiteren Ablauf informiert und um ihre Zustimmung gebeten, dass diese wenigen Daten an einen 'Terminbeschaffer' weitergegeben werden dürfen.

Termine werden vermittelt

'Terminbeschaffer' ist eine Person aus einem 25-köpfigen Team des Kreisseniorenrats. Alle im Team sind PC/Internet Experten, die auch mit dem zentralen, digitalen Impfterminservice des Landes Baden-Württemberg gut umgehen können.

Konnte ein Termin besorgt werden, wird die angerufene iav-Stelle oder der Pflegestützpunkt die anfragende Person über den Termin und das Impfzentrum informieren, in welchem die Impfung stattfindet.

Impforte

Das Team des Kreisseniorenrats wird vorzugsweise das KIZ in Sindelfingen um Termine anfragen. Gerne werden auch weitere Impfzentren wie Tübingen oder Stuttgart einbezogen, wenn dies gewünscht wird.

Ziel des Angebots

Das Ziel des Angebots ist, Personen zu unterstützen, die weder einen PC noch ein Handy und auch keine Hilfe durch Angehörige oder Nachbarn haben - und für die es daher schwierig ist, sich selbst einen Impftermin zu besorgen.

Es können nur Impftermine beschafft werden, die offiziell verfügbar sind, es gibt also keine besonderen Kontingente.

Kontakt

Die gesamte Aktion ist für den Bürger kostenlos. Das Angebot ist eine Kooperation des Landratsamts mit den Kommunen und 25 Ehrenamtlichen des Kreisseniorenrats.

Die neuen Pflegestützpunkte des Landkreises bieten pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen eine trägerneutrale und qualitätsgesicherte Beratung an und ergänzen die bestehenden Beratungsangebote.

Pflegestützpunkt Landkreis Böblingen 

Standort Böblingen                07031/663-3653 oder 07031/663-3087

Montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr

Sozialer Dienst Stadt Leonberg

07152/990-2424

Montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr

iav-Stelle Böblingen

07031/669-2366

Montags und donnerstags 14 bis 16 Uhr, dienstags von 14 bis 18 Uhr