Seiteninhalt
27.04.2020

Kitas und Schulkindbetreuung: Stadt setzt Gebühren auch für Mai aus 

Wie bereits für den April werden die Gebühren für die städtischen Kitas und die Schulkindbetreuung in Leonberg auch für den Monat Mai ausgesetzt.

Gebühr wird zum zweiten Mal ausgesetzt 

Wie bereits für den April werden die Gebühren für die städtischen Kitas und die Schulkindbetreuung in Leonberg auch für den Monat Mai ausgesetzt.

Keine Abbuchung zum Monatsanfang

Die Gebühren für den kommenden Monat, normalerweise zu Beginn des Monats als Vorauszahlung fällig, werden nicht abgebucht.

"Wir haben nun ermittelt, dass durch das Aussetzen knapp 300.000 Euro Gebühren allein für die städtischen Kitas fehlen, hinzu kommen knapp 100.000 Euro für die Schulkindbetreuung – und das nur für den Monat April", erklärt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn und ergänzt: "Ich erwarte, dass das Signal seitens der Landesregierung, die fehlenden Einnahmen zu erstatten, im Schulterschluss mit den Kommunen umgesetzt wird."

Entlastung der Eltern

Das Stadtoberhaupt weiter: "Auch die kirchlichen und freien Träger müssen entlastet werden. Vor allem aber geht es darum, Eltern zu unterstützen, die seit Wochen ihre Kinder zu Hause betreuen."