Seiteninhalt

'Unter Beobachtung. Kunst des Rückzugs'
Festival der KulturRegion Stuttgart 

Thema: Grenze zwischen Privatheit und Öffentlichkeit

Das Projekt der KulturRegion Stuttgart beschäftigte sich vom 25. September bis zum 18. Oktober 2020 vor dem Hintergrund einer zunehmend gläsernen Gesellschaft mit der beweglichen Grenze zwischen Privatheit und Öffentlichkeit. Aktuelle Themen wie die Überwachung im öffentlichen Raum, Datenspeicherung und Datenklau, soziale Medien und ständige Verfügbarkeit sowie Strategien des Rückzugs wurden aufgegriffen.

Gibt es noch Rückzugsorte, um sich als Individuum zu schützen und zu behaupten? Können Kunst und Kultur solche Rückzugsmöglichkeiten sein? Oder stehen wir letztlich doch immer unter Beobachtung?

Nationale und internationale Künstler*innen verschiedener Sparten befassten sich mit diesen Fragen und entwickelten Kunstwerke zu den Themen "Unter Beobachtung" und "Kunst des Rückzugs".

Festival der KulturRegion Stuttgart 2020: I'm after me (Foto: Bernd Oppl)
Festival der KulturRegion Stuttgart 2020: I'm after me (Foto: Bernd Oppl)
Festival der KulturRegion Stuttgart 2020: I'm after me (Foto: Bernd Oppl)
Festival der KulturRegion Stuttgart 2020: I'm after me (Foto: Bernd Oppl)

Fotos: Bernd Oppl



Installation im Stadtpark Leonberg

Mit seiner Arbeit "I'm after me" hat der österreichische Medienkünstler Bernd Oppl im Leonberger Stadtpark eine begehbare Skulptur installiert. Eine Kamera hat dabei im Zeitrafferverfahren in bestimmten Intervallen Bilder aufgenommen. Den fertigen Film finden Sie auf dieser Seite unten sowie unter www.unterbeobachtung.net.

Zum Künstler Bernd Oppl

Informationen zu Bernd Oppl finden Sie unter https://berndoppl.net/de/.

Der Zeitrafferfilm

 
Die Kamera wurde nach Ende des Festivals deinstalliert, die Installation wird aber noch bis voraussichtlich Mai 2021 im Stadtpark zu besichtigen sein.