Seiteninhalt
08.08.2018

Spielplatz Rechbergstraße: Neuer Pump-Brunnen bringt kühlen Spielspaß 

Oberbürgermeister Martin G. Kaufmann weihte den frisch gestalteten Spielplatz zusammen mit den Kindern vom Eric-Carle-Kinderhaus ein.

Komplette Neugestaltung in nur eineinhalb Monaten umgesetzt

Noch vor Kurzem sah der kleine Spielplatz in der Rechbergstraße in Gebersheim eher trostlos aus. Aber nun hat das Team des städtischen Baubetriebshofs die Spielflächen in rund eineinhalb Monaten neu gestaltet.

 

Ein Pump-Brunnen sorgt für Begeisterung und dient als Abkühlungsmöglichkeit - ideal für das Spiel an heißen Tagen

Oberbürgermeister Martin G. Kaufmann ist gekommen, um den nun völlig umgestalteten Spielplatz an die neuen Nutzer zu übergeben. Als Tester für den Spielplatz waren die Kinder vom Eric-Carle-Kinderhaus eingeladen. Begeisterung löste das Herzstück des Spielplatzes aus – ein großes Wasserspiel mit Pump-Brunnen und bestem Trinkwasser sowie mehreren Metallwannen, in denen der Wasserfluss in den Sand gesteuert werden kann.

Jeder will den Pumpenschwengel drücken, damit das kühle Nass fließt. "Es ist die richtige Entscheidung gewesen, in diesem Spielplatz ein Wasserspiel einzubauen, denn Spielplätze sollen den Kindern Spaß machen und zum gemeinsamen Spielen anregen", sagte Oberbürgermeister Martin G. Kaufmann. Wichtig sei nun, dass der Spielplatz oft genutzt und dabei pfleglich mit ihm umgegangen werde.


Als Dankeschön für den neuen Spielplatz hatten die 24 Kinder das "Lied über mich" eingeübt und sehr überzeugend vorgetragen.

 

Insgesamt 56.000 Euro hat die Stadt investiert, um den Spielplatz zu sanieren.

Außer dem Wasserspiel wurden ein neues Kletterhaus mit Rutsche, ein Balance-Balken und eine aus dicken Baustämmen gefertigte Sitzecke neu aufgebaut.

Genutzt werden darf der Spielplatz von 8 bis 21 Uhr. Insgesamt 58 Spiel- und Bolzplätze gibt es in der Kernstadt sowie den drei Teilorten Höfingen, Warmbronn und Gebersheim (s. Kasten "Links").